Craniosakrales System

Was ist Homöopathie?

Zum Craniosakralkomplex wird der Schädel, zentrales Nervensystem und Rückenmark mit ihren duralen Umhüllungen, der Liquor cerbrospinalis sowie das Sacrum gerechnet.

Besondere Bedeutung hat die funktionelle Koppelung zwischen Cranium und Sacrum. Der wichtige craniosacrale Rhythmus, auch primär respiratorischer Mechanismus genannt, bezeichnet die Funktion des Liquor cerebrospinalis mit 6-12 Zyklen pro Minute, die inhärente Mobilität von Gehirn und Rückenmark, die Beweglichkeit der Schädelknochen und die unwillkürliche Bewegung des Sakrums zwischen den Ilia.