Das DoLittle Programm

Übungen zur Verbesserung von Stabilität und Statik:

 

Die isometrischen Übungen des Programms (Stabilitätsübungen und Dehnungsübungen) richten den Körper aus und geben Ihnen eine Grundstabilität. Sie regulieren die Muskelketten und das Muskel-Ungleichgewicht, sodass Spieler, Mitspieler und Gegenspieler in Ihren Muskelgruppen ausgerichtet werden. Das Gleichgewicht zwischen vorderem und hinterem Körperbereich und der Muskulatur wird hergestellt.

Die Ursache vieler schmerzhafter Blockaden oder Verletzungen von aktiven und sportlichen Menschen ist eine schlechte Statik des Körpers.

Die beinbeugende Muskulatur, die am Sitzbein beginnt und am Innenmeniskus bzw. Unterschenkel endet, ist direkt mit dem Innenmeniskus verwachsen. In dem Fall, dass das Becken rotiert dasteht (das heißt der Patient in einer Fehlstatik steht), kommt es zu Fehlspannungen beim Muskel.

Die elastischen Fasern sind eingeschränkt oder behindert. Dadurch kann der Muskel nicht schnell genug entspannen. Bei einer explosionsartigen Bewegung – wie z. B. bei einem Schuss mit dem Fussball – kommt es zum Abriss.

 

Unsere Empfehlung für die ersten 6 Monate:

 

01

 

Monat 1-2:

Nur Stabilisationsübungen, mind. 2-3 mal die Woche in Serien von 10x10x10: 10 Sekunden Anspannung, 10 Sekunden Pause, 10 Wiederholungen

 

Monat 3:

Ausschließlich Mobilitätsübungen, in Form der Dolittle-Dehnungsübungen, mind 2-3 mal die Woche in Serien von 3x30x30: 3 Wiederholungen, 30 Sekunden halten, 30 Sekunden Pause

 

Monat 4-6:

Stabilisation und Mobilität in Kombination, 2-3 mal die Woche

Überprüfen Sie sich selbst. Wo sind Ihre Defizite? Ist der Bauchmuskel zu schwach? Ist die Rückenmuskulatur zu schwach oder einseitig belastet? Wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Sportphysiotherapeuten oder Ihren Fitnesstrainer.